So isst man Eierschale

Ich möchte euch heute eine kurze Geschichte von meiner Mutter erzählen, wo man wieder sehr gut sieht was die Natur für Schätze für uns bereit hält.

Meine Mutter hatte, als ich ca. 2 Jahre alt war Tuberkolose (tbc). Sie hatte ein 5 cm grosses Loch in der Lunge. Damals wurde man mit Tuberkolose 6 Monate isoliert da man vermutete das es so lange ansteckend ist. Ich kann mich nicht mehr erinnern wie das damals für mich war, aber wenn ich mir vorstelle ich müsste jetzt wo ich selbst Mutter bin für Monate weg und könnte mein Kind nicht sehen finde ich die Vorstellung furchtbar. Genau so furchtbar war es damals auch für meine Mutter. 6 Monate ist dann ja doch eine ziemlich lange Zeit, wenn man seine Kinder zurücklassen muss. Sie hatte aber Glück im Unglück. Sie bekam von ihrem Schwiegervater ein Getränk aus Eierschalen das Sie täglich trank. Erzählt hat sie das den Ärzten damals nicht. Sie wollte nicht das ihr gesagt wird sie soll das lieber lassen. Also trank Sie es „heimlich“. Und siehe da, das Loch in der Lunge wurde sehr schnell immer kleiner und Sie konnte Monate früher nach Hause als üblich und die Ärzte meinten es sein ein Wunder!

Schon spannend was da so in den Eierschalen drinnen steckt.

vor allem sehr viel Kalzium
bioverfügbares, dichtes und leicht resorbierbares Kalzium.
Kalzium ist ein besonders wichtiger Mineralstoff für den Knochenstoffwechsel und für die Zähne. Darüber hinaus benötigt der Körper Kalzium, damit Herz, Nieren und Lungen richtig arbeiten können.

und 27 weiter Mineralien wie zB

Magnesium
Für gesunde Knochen, Nerven und Muskeln.
Magnesium ist notwendig um das Calcium im Körper aufzunehmen

Eisen
wichtig für Blut, Muskeln und Leber

Kalium
steuert gemeinsam mit Natrium den Wasserhaushalt und ist an der Weiterleitung von Impulsen in den Nerven- und Muskelzellen beteiligt

Schwefel
Ist an zahlreichen Stoffwechselabläufen beteiligt

Silicium
Durch das Silizium können andere Mineralstoffe besser in die Knochen eingebaut werden.
Es unterstützt die Mineralisierung der Knochen, macht sie stabiler und elastischer.

Wie hole ich mir das Kalzium aus der Eierschale?

Kalzium aus Eierschalen kann man ganz einfach selbst gewinnen. Damit erhält man ein hochwertiges und quasi kostenloses Nahrungsergänzungsmittel.

Was brauchen wir?

  • Bio Eier
  • einen Kochtopf
  • eine Kaffeemühle
  • ein sauberes kleines Gefäß
  • Wie wird es gemacht?

  • Die Eierschalen sammeln bis man genug hat. Wenn man genügend Eierschalen gesammelt hat, sollten diese für 10 min gut abgekocht werden um mögliche Keime abzutöten.
  • Danach gut trocknen lassen, am besten bei rund 90 Grad Celsius 15 Minuten erhitzen, damit sie vollständig trocken sind.
  • Und nun die Eierschalen in der Kaffeemühle zu einem feinem Pulver zermahlen.
  • Nun kannst du dein selbsterzeugtes kalziumreiches Nahrungsergänzungsmittel in ein sauberes Gefäß füllen.

    Pro Tag kann man insgesamt einen Teelöffel des Pulvers einnehmen. Darin sind ca 1.000 mg gutes bioverfügbares Kalzium. Das Pulver kann man in Saft, Wasser oder Pflanzenmilch einrühren und trinken.




    Information

    Terms



    Alle auf diesen Webseiten erwähnten Methoden und Anwendungsgebiete dienen ausschließlich zur Information und sind keinerlei Ersatz für ärztliche Diagnose und Therapie und auch keinerlei Ersatz für psychologische oder psychotherapeutische Untersuchungen oder Behandlungen.
    Wir führen keine Diagnosen durch und versprechen keine Heilung einer Krankheit oder einer Verletzung.
    Im Zweifelsfall setzen Sie sich bitte mit einem Arzt oder Therapeut in Verbindung.