Migräne und die Auswirkungen von Wirbelverletzungen • Atlas Body Center

Migräne und die Auswirkungen von Wirbelverletzungen

Erstellt: 05.06.2018 | Aktualisiert: 05.06.2018

Wie wirken sich verschobene Wirbel auf unsere Gesundheit aus?

Manchmal sind die Wirbel so minimal verschoben das es auf den Röntgenbildern nicht sichtbar ist, dennoch können die Nerven zwischen den Wirbelkörpern irritiert sein. Sind die Nerven irritiert können das Gehirn und die Organe nicht mehr zu 100% zusammenarbeiten und so können mit den Jahren auch organische Schäden entstehen.

Bei Wirbelverschiebungen können organische als auch muskuläre Beschwerden auftreten.

Wirbelverschiebungen können auch der Grund für Kopfschmerzen oder Migräne sein.

Bei einer schiefen Wirbelsäule oder Wirbelverschiebungen können Nervenstörungen entstehen und dass kann zu Kopfweh oder Migräne führen. Etwa 70% aller Kopfschmerzen kommen von der Halswirbelsäule. Wird die Blockade in der Halswirbelsäule gelöst dann sind die Nerven nicht mehr blockiert und auch die Arterie, die in den Halswirbel verläuft ist wieder frei und der Blutstrom kann wieder frei fließen.


Mögliche innere Probleme bei fehlstehenden Wirbeln

Halswirbel

1.Halswirbel: Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel, Übelkeit, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, chronische Müdigkeit, Gedächtnisschwund, halbseitige Lähmung durch ungleichmäßige Durchblutung der Gehirnhälften (Schlaganfall), Bluthochdruck

2. Halswirbel: Augen- und Ohrenleiden, Nebenhöhlenbeschwerden, Allergien, Sehschwäche, Taubheit, Ohrenschmerzen

3. Halswirbel: Ohrbeschwerden, Ohrenschmerzen, Ohrgeräusche (Tinnitus), Gesichtsschmerzen, Pickel, Akne, Zahnschmerzen, schlechte Zähne, Karies, Zahnfleischbluten

4. Halswirbel: Heuschnupfen, Allergie, Dauerschnupfen, Schwerhörigkeit, aufgeplatzte Lippen, verkrampfte Lippenmuskulatur, Polypen, Katarrh

5. Halswirbel: Heiserkeit, Halsschmerzen, chron. Erkältung, Stimmbänder- und Kehlkopfentzündung

6. Halswirbel: Mandelentzündung, Halsschmerzen, Keuchhusten, Kropf, Krupp, steifes Genick, Arm- und Schulterschmerzen, Karpaltunnelsyndrom

7. Halswirbel: Schilddrüsenerkrankung, Druckgefühl am Hals, Nackenschmerzen, Erkältung, Schleimbeutelentzündung in der Schulter, Karpaltunnelsyndrom, Sensibilitätsstörung/Kribbeln oder Taubheitsgefühl in Armen und Händen, Schwindel, Depressionen, Ängste


Brustwirbel

1.Brustwirbel: Schulterschmerzen, Nackenverkrampfung, Schmerzen in Unterarm und Hand, Sehnenscheidenentzündung im Unterarm, Beschwerden am Ellenbogen, Golfer-Ellenbogen, Tennisarm, Karpaltunnelsyndrom, Sensibilitätsstörung/Kribbeln oder Taubheitsgefühl in Armen und Händen

2. Brustwirbel: Herzbeschwerden, Rhythmusstörungen, Herzrasen, Brustschmerzen, Engegefühl in der Brust, Druck auf der Brust, Atembeschwerden, Ängste, Depressionen

3. Brustwirbel: Atembeschwerden, Bronchitis, Husten, Grippe, Erkältung, Rippenfell- und Lungenentzündung, Störungen im Brustbereich, Asthma, Allergien, Schwäche des Immunsystems, Brustkrebs, Depressionen

4. Brustwirbel: Gallenleiden, Gallensteine, Gelbsucht, seitliche Kopfschmerzen

5. Brustwirbel: Leberstörungen, schlechte Leberwerte, Kreislaufschwäche, niedriger Blutdruck, Blutarmut, Gürtelrose, Arthritis

6. Brustwirbel: Magenbeschwerden, Verdauungsstörungen, Übelkeit, Sodbrennen, Druck im Oberbauch, Gastritis, Diabetes

7. Brustwirbel: Zwölffingerdarm-Geschwüre, Magenbeschwerden, Diabetes, Schluckauf, Vitalitätsmangel, Schwächegefühl

8. Brustwirbel: Milzprobleme, Abwehrschwäche, Blutarmut, Leukämie

9. Brustwirbel: Allergien, Hautausschläge, Psoriasis, Nesselsucht, Probleme mit den Nebennieren

10. Brustwirbel: Nierenbeschwerden, Schlackenstoffe und Salze können nicht ausgeschieden werden, Arterienverkalkung, chronische Müdigkeit

11. Brustwirbel: Nierenbeschwerden, Hauterkrankungen wie Akne, Pickel, Ekzeme, Furunkel, raue Haut, Schuppenflechte, Juckreiz

12. Brustwirbel: Dünndarmstörungen, Durchfall, Blähungen, Rheuma, Wachstumsstörungen, Unfruchtbarkeit, Zunge


Lendenwirbel

1. Lendenwirbel: Leistenschmerzen, Leistenbruch, Dickdarmstörungen, Verstopfung, Durchfall, Darmträgheit, Darmblutung, Kolitis

2. Lendenwirbel: Blindarmentzündung, Krämpfe im Bauch, Übersäuerung, Krampfadern

3. Lendenwirbel: Blasenleiden, Blasenentzündung, Reizblase, Inkontinenz, Bettnässen, Knieschmerzen, Beschwerden an Gebärmutter und Eierstöcken, Schwangerschafts-Störungen, Menstruations- und Wechseljahrbeschwerden, Impotenz

4. Lendenwirbel: Ischialgie, Hüftschmerzen, Prostatastörungen, schmerzhaftes oder häufiges Harnlassen, Wadenkrämpfe

5. Lendenwirbel: Durchblutungsstörungen von Beinen und Füßen, Schmerzen in Beinen und Füßen, kalte Füße, Sensibilitätsstörung/Kribbeln oder Taubheitsgefühl im Fuß, Wadenkrämpfe, Schwellung der Beine und Füße


Kreuzbein

Durchblutungsstörungen von Beinen und Füßen, Schmerzen in Beinen und Füßen, kalte Füße, Schmerzen im Bereich von Becken und ISG(Kreuz – Darmbein – Gelenk), Ischialgie, Sensibilitätsstörung/Kribbeln oder Taubheitsgefühl im Fuß, Unterleibsbeschwerden, Menstruationsstörungen, Schmerzen beim Sitzen, Hämorrhoiden.


Es wäre also sinnvoll, bei Beschwerden, die sich einfach nicht bessern wollen, einmal die Wirbelsäule zu begutachten.

Nach der Justierung mit der Dornschen Atlasenergetik kann das Nervensystem wieder frei arbeiten und die Selbstheilungskräfte des Körpers werden wieder aktiviert.




Information

Begriffe

+43 660 35 55 520
info@atlas-koerper-zentrum.com



Alle auf diesen Webseiten erwähnten Methoden und Anwendungsgebiete dienen ausschließlich der Information und sind keinerlei Ersatz für ärztliche Diagnose und Therapie und auch keinerlei Ersatz für psychologische oder psychotherapeutische Untersuchungen oder Behandlungen.
Wir führen keine Diagnosen durch und versprechen keine Heilung einer Krankheit oder einer Verletzung.
Im Zweifelsfall setzen Sie sich bitte mit einem Arzt oder Therapeut in Verbindung.